Reisesicherheit in Kuba

Reisesicherheit in Kuba

03. November 2023 / Andreas Kirchner

Sicher nach Kuba reisen. Was ist zubeachten?

Deutsche Staatsangehörige können mit einem Reisepass oder mit einem vorläufigen Reisepass nach Kuba einreisen. Die Einreise mit einem Personalausweis oder mit einem vorläufigen Personalausweis ist nicht möglich.

Kinder dürfen nur mit einem gültigen Kinderreisepass einreisen.

Zum Zeitpunkt der Einreise müssen die Einreisedokumente noch eine Gültigkeit von mindestens sechs Monaten haben.

Einreise und Zoll

Wichtig:
Wenn Sie über Guinea, Sierra Leone, Liberia oder Mali nach Kuba eingereist sind, werden Sie sich speziellen Gesundheitsfragen unterziehen müssen. Hierdurch möchte sich Kuba vor dem Ebola-Virus schützen.

Wenn Sie aus diesem Ländern ausreisen oder durchreisen, müssen Sie anschließend 21 Tage lang in Quarantäne gehen.

Außerdem müssen Sie eine Erklärung zu Ihrem aktuellen Gesundheitszustand abgeben.

Für die touristische Einreise nach Kuba benötigen Sie zudem ein Visum, die sogenannte „Touristenkarte“. Diese berechtigt Sie dazu, 30 Tage im Land zu bleiben, wobei eine einmalige Erweiterung um 30 Tage erfolgen kann. Sie erhalten dieses Visum bei der kubanischen Botschaft. Es gibt auch Reiseanbieter und Fluggesellschaften, die eine solche Touristenkarte anbieten. Möchten Sie länger in Kuba bleiben oder aus nicht touristischen Gründen in das Land einreisen, benötigen Sie ein spezielles Visum, welches Sie ebenfalls bei der kubanischen Botschaft erhalten. Da die Ausstellung mehrere Wochen dauern kann, sollten Sie sich rechtzeitig darum kümmern.

Wichtig:
Wenn Sie in Kuba ankommen, werden Fotos von Ihrem Gesicht gemacht. Diese dienen der biometrischen Erfassung im Rahmen der Kontrolle der Touristenkarten.

Reisen nach Kuba bei doppelter Staatsbürgerschaft

Wenn Sie neben der deutschen auch die kubanische Staatsangehörigkeit besitzen, sollten Sie bei einer Reise nach Kuba Folgendes beachten: Sie werden wie ein Kubaner behandelt. Es kann also passieren, dass Sie die Wehrpflicht antreten oder sich als Reservist bereithalten müssen. Sie benötigen unbedingt einen kubanischen Reisepass, der sowohl bei der Ein- als auch bei der Ausreise vorgelegt werden muss.

Minderjährige, die alleine oder mit nur einem Elternteil einreisen

Minderjährige Deutsche können auch mit nur einem Elternteil problemlos nach Kuba ein- und wieder ausreisen. Zu Problemen kam es diesbezüglich bislang nicht. Minderjährige Reisende mit kubanischer Staatsangehörigkeit benötigen allerdings eine Genehmigung, die notariell beglaubigt wurde, um wieder ausreisen zu können. Dies gilt, wenn sie nicht von beiden Sorgeberechtigten begleitet werden.

Krankenversicherung

Als Kubareisender müssen Sie über einen gültigen Krankenversicherungsschutz verfügen, der für die gesamte Dauer des Aufenthalts gilt. Dieser ist bereits am Flughafen nachzuweisen, beispielsweise durch die Vorlage des Versicherungsscheins.

Beachten Sie jedoch, dass nicht ausgeschlossen werden kann, dass die Versicherung abgelehnt wird oder, dass nicht alle Kosten für die Krankenbehandlung übernommen werden.

Ein- und Ausreise über die USA

Sie dürfen auch als deutscher Staatsbürger von den USA aus nicht direkt nach Kuba reisen. Dies gilt auch bei Kreuzfahrten. Ausnahmen gibt es lediglich, wenn es sich um einen Fall handelt, der durch die US-Behörden speziell deklariert wurde. Hierzu gehören beispielsweise wissenschaftliche oder kulturelle Zwecke.

Wichtig:
Als Kuba-Reisender sind Sie, wenn Sie von den USA aus einreisen, verpflichtet, Buch über alle Aktivitäten im Land zu führen. Diese müssen fünf Jahre lang aufgehoben werden, denn die US-Behörden können die Unterlagen während dieses Zeitraumes jederzeit anfordern.

Zudem gibt es eine Liste von Hotels und kubanischen Staatsfirmen, mit denen Sie keine Geschäfte machen dürfen, wenn Sie von den USA aus nach Kuba einreisen.

Einfuhr von Geld und Waren

Sie können unbegrenzt Fremdwährungen mit nach Kuba nehmen. Allerdings müssen diese ab einem Wert von 5.000 US-Dollar unbedingt angegeben werden. Sie dürfen die kubanische Landeswährung weder nach Kuba einführen noch von Kuba ausführen. Dies ist verboten und wird entsprechend bestraft.

Nehmen Sie nur so viele Reisegegenstände mit, wie Sie zum persönlichen Bedarf unbedingt benötigt. Alle Mengen, die als unangemessen erachtet werden, werden unter Umständen beschlagnahmt, da die kubanische Regierung davon ausgeht, es könnte sich dabei um Geschenke handeln. Dies gilt auch für elektrische Geräte. Diese müssen, wenn es sich dabei um Geschenke handelt, entsprechend verzollt werden.

  • Nicht eingeführt werden dürfen

Drohnen, Lebensmittel

  • Nur mit Genehmigung eingeführt werden dürfen

GPS-Geräte, Sattelitentelefone, Funksprechgeräte

  • Eingeführt werden dürfen

Mobiltelefone (auch mit GPS-Funktion), Kameras und Laptops

Gegenstände, die als kubanische Kulturgüter gelten (auch ältere Münzen), dürfen weder ins Land noch aus dem Land transportiert werden.

Innenpolitische Lage und Kriminalität auf Kuba

Wenn Sie nach Kuba reisen, müssen Sie in der Regel keine terroristischen Anschläge befürchten. Da die Meinungs- und die Pressefreiheit auf Kuba jedoch stark eingeschränkt ist, sollten Sie sich diesbezüglich an einige wichtige Regeln halten:

  • führen Sie keinerlei politische Diskussionen
  • meiden Sie Menschenmengen und Demonstrationen
  • fotografieren Sie keinerlei militärische Einrichtungen, Uniformierte oder Polizisten
  • halten Sie sich stets an die Anweisungen der Sicherheitskräfte

Kriminelle Handlungen wie Überfälle, Körperverletzungen und Gewaltverbrechen sowie Vergewaltigungen sind nicht ausgeschlossen. Halten Sie sich daher vor allem als allein reisende Frau nicht ohne Begleitung in der Öffentlichkeit auf.

Wichtig:
Sie müssen auf Kuba jederzeit in der Lage sein, sich auszuweisen. Hierfür reicht in der Regel eine Passkopie aus. Können Sie sich nicht ausweisen, besteht die Gefahr, dass Sie für einige Tage in Gewahrsam genommen werden, bis der Aufenthaltsstatus geklärt ist. Dies gilt auch, wenn Sie Opfer einer Straftat sind.

Folgende Verhaltensweisen können Ihnen dabei helfen, die Kuba-Reise unbeschadet zu überstehen:

  • Alle Reisedokumente sollten Sie sicher aufbewahren und immer Kopien mit sich führen
  • Achten Sie jederzeit auf Ihre Taschen und auf Wertgegenstände. Führen Sie immer nur die benötigten Utensilien mit sich und nehmen Sie nur so viel Geld mit, wie Sie am jeweiligen Tag benötigen. Bargeld sollte nach Möglichkeit auf verschiedene Körperstellen verteilt werden. Haben Sie alle wertvollen Gegenstände immer im Handgepäck dabei
  • Getränke sollten Sie nie unbeaufsichtigt stehen lassen
  • Als Frau sollten Sie sich vor allem nachts nicht allein in der Öffentlichkeit aufhalten. Flirtversuche sollten Sie sofort sehr deutlich unterbinden
  • Als Reisender sollten Sie bei Dunkelheit keine Überlandfahrten mit dem Taxi unternehmen. Nehmen Sie, wenn Sie mit einem Mietwagen fahren, keine Anhalter mit und lassen Sie an Tank- und Raststätten sowie bei möglichen Reifenpannen besondere Vorsicht walten

Wie kann ich auf Kuba bezahlen?

In Kuba können Sie ausschließlich mit der Landeswährung CUP bezahlen. Es besteht die Möglichkeit, auf Kuba Euro in die entsprechende Landeswährung einzutauschen. Dies können Sie in der Regel am Flughafen oder im Hotel machen. In Einzelfällen ist es sogar möglich, mit Euro zu bezahlen.

Beachten Sie, dass die Ausfuhr von Peso verboten ist. Sie müssen daher vor Ihrer Abreise die kubanische Landeswährung zurück in Euro tauschen.

Wichtig:
Sie können auf Kuba nicht mit deutschen Bankkarten bezahlen und auch das Geldabheben am Automaten ist mit diesen Karten nicht möglich. Lediglich deutsche Kreditkarten (die nicht von amerikanischen Unternehmen oder deren deutschen Tochterunternehmen stammen), werden auf Kuba vereinzelt akzeptiert und können sowohl zum Bezahlen als auch zum Geldabheben verwendet werden.

Sie haben die Möglichkeit, vor Ort Prepaid-Geldkarten zu erwerben. Das bedeutet, dass Sie einen bestimmten Betrag einzahlen, den Sie dann verbrauchen können. Erhältlich sind diese Karten unter anderem am Flughafen sowie in den Wechselstuben.

Besondere Natur- und Klimabedingungen

Generell herrscht auf Kuba das ganze Jahr über ein tropisches, sehr feuchtes Klima. In der Zeit von Mai bis November kann es zudem vermehrt zu Hurrikans kommen. Auch Starkregen ist möglich. All dies kann zu Überschwemmungen sowie zu gefährlichen Erdrutschen führen.

Ebenso können Erdbeben entstehen.

Es ist daher wichtig, dass Sie sich schon vor der Anreise mit den entsprechenden Verhaltensweisen vertraut machen. Vor Ort sollten Sie sich zudem regelmäßig über die aktuelle Wetterlage informieren und sich streng an die Anweisungen der kubanischen Behörden halten.

Wichtige rechtliche Hinweise und besondere Verhaltensweisen

LGBTIQ

Zwar wird Homosexualität in Kuba nicht bestraft. Jedoch ist sie bei der kubanischen Bevölkerung nicht sehr angesehen.

Fahren mit dem Mietwagen

Wenn Sie als Tourist nach Kuba reisen, reicht zum Führen eines Fahrzeuges der deutsche Führerschein aus. Wenn Sie sich länger als drei Monate auf Kuba aufhalten, müssen Sie den deutschen Führerschein in einen in Kuba anerkannten kubanischen Führerschein umschreiben lassen.

Drogen

In Sachen Drogen verstehen die Kubaner keinen Spaß. Selbst der Besitz kleiner Mengen, die zum Eigenbedarf verwendet werden, kann zu erheblichen Strafen führen. Wenn Sie als Tourist Drogen mit sich führen – und sei die Menge noch so klein – wird dies unter Umständen als Drogenschmuggel ausgelegt. Das kann zu Haftstrafen von vier bis zu dreißig Jahren führen. In extremen Fällen wird auf Kuba sogar die Todesstrafe verhängt.

Wirtschaftliche Aktivitäten

Wenn Sie aufgrund von wirtschaftlichen Aktivitäten nach Kuba reisen, müssen Sie sich an die strengen Beschränkungen halten. Touristen ist es zudem nicht möglich, Eigentum auf Kuba zu erwerben, auch nicht über kubanische Familienmitglieder oder andere Mittelsmänner. Werden Sie hierbei erwischt, kann dies zu einer erheblichen Haftstrafe führen.

Politische Aktivitäten

Als Ausländer dürfen Sie sich auf Kuba an keiner politischen Aktivität beteiligen.

Übernachtung in Privathaushalten

Um keinerlei Schwierigkeiten mit der Polizei zu bekommen, sollten Sie im besten Fall nicht in kubanischen Privathaushalten übernachten oder sich die entsprechende Genehmigung vorlegen lassen. Kubanische Staatsangehörige dürfen schließlich keine privaten Geschäfte ohne eine solche Genehmigung machen.

Verkehr und Infrastruktur auf Kuba

In Zeiten von Corona kann es zu Einschränkungen in der Infrastruktur kommen. Beispielsweise können Busse und Flüge ausfallen.

Wenn Sie Rundreisen auf Kuba planen, sollten Sie am besten an organisierten Bustouren teilnehmen, denn diese sind am wenigsten problematisch.

Sie haben jedoch auch die Möglichkeit, einen Mietwagen zu leihen. Achten Sie darauf, dass es sich um ein mängelfreies Mietfahrzeug handelt, denn dies ist nicht selbstverständlich. Der Versicherungsschutz für Mietwagen ist zudem nicht mit dem deutschen Versicherungsschutz zu vergleichen. Vor der Abfahrt sollten Sie zudem alle Mängel schriftlich festhalten und vom Vermieter bestätigen lassen, damit Ihnen später keine Mängel untergeschoben werden können, die Sie nicht verursacht haben.

Wenn Sie mit dem Mietwagen unterwegs sind, fahren Sie stets vorsichtig, denn die kubanischen Straßen weisen oft einen mangelhaften Zustand auf. Dies kann zu Unfällen und allgemeinen Störungen führen. Außerdem gibt es auf Kuba nur wenige Verkehrszeichen, sodass sich die Bevölkerung dort mit Hand- und Hupzeichen verständigt. Auch diesbezüglich ist daher Vorsicht geboten. Am Steuer herrscht absolutes Alkoholverbot. Auch Mitfahrende im Passagierraum dürfen keinen Alkohol konsumieren. Zudem ist die Lagerung von Alkohol in der Fahrgastzelle verboten.

Wichtig:
Kommt es zu Unfällen, bei denen ein Personenschaden zu verzeichnen ist, kann dies überaus problematisch werden. Bis die Lage geklärt ist, kann es zu einer mehrwöchigen Untersuchungshaft kommen. Während dieser Zeit wird ein Ausreiseverbot verhängt. Die Haftstrafen für die Unfallverursacher können bei Nachweis der Schuldhaftigkeit erheblich ausfallen.

Strom- und Wasserversorgung auf Kuba

Auf Kuba kommt es fortwährend zu Stromengpässen, sodass dieser zwischendurch abgeschaltet werden muss, um Strom zu sparen. Aus diesem Grunde kann es nicht nur zu Stromausfällen, sondern auch zu Engpässen in den Bereichen Kommunikation und Wasserversorgung kommen.

Wichtige Impfungen für Kuba

Covid-19

Auch auf Kuba geht derzeit Corona um. Die Lage verändert sich regelmäßig, sodass wir keine Aussagen über die aktuellen Regelungen treffen können. Informieren Sie sich daher rechtzeitig vor Ihrer Abreise, welche Regeln aktuell gelten.

Zudem sollten Sie sich auch auf Kuba an die bekannten AHA-Regeln halten, um eine Ansteckung mit Corona zu vermeiden.

Pflichtimpfungen für die Einreise nach Kuba

Es sind keine Pflichtimpfungen vorgeschrieben, wenn Sie direkt aus Deutschland nach Kuba einreisen. Jedoch empfiehlt es sich, alle vom Impfkalender des Robert-Koch-Instituts vorgesehenen Impfungen auf dem aktuellen Stand zu halten.

Empfohlen werden zudem Impfungen gegen

  • Hepatitis A
  • Hepatitis B (bei Langzeitaufenthalt)
  • Tollwut
  • Typhus

Schützen Sie sich vor Krankheiten

Wenn Sie nach Kuba reisen, sollten Sie sich grundsätzlich gegen verschiedene Krankheiten schützen. Hierzu gehören:

  • HIV/AIDS (verwenden Sie beim Geschlechtsverkehr mit Fremden immer ein Kondom)
  • Infektionskrankheiten wie Zika-Virus (übertragen durch die tagaktive Aedes-Mücke), Dengue-Fieber (übertragen durch die tagaktive Aedes-Mücke), Chikungunya-Fieber (übertragen durch die tagaktive Aedes-Mücke)
  • Durchfallerkrankungen wie Cholera (verursacht durch verunreinigtes Trinkwasser), Ciguatera (Fischvergiftung)
  • Tollwut (zumeist übertragen durch Fledermäuse, Hunde oder Katzen)

Folgende Verhaltensregeln sind wichtig:

  • Halten Sie sich von allen Tieren auf Kuba fern, um Tollwut auslösende Kratz- und Bissverletzungen zu vermeiden
  • Verwenden Sie beim Geschlechtsverkehr immer ein Kondom
  • Trinken Sie kein Leitungswasser, sondern immer Wasser aus Flaschen, die noch fest verschlossen sind
  • Verwenden Sie auch zum Waschen, Abwaschen oder zum Zähneputzen ausschließlich sicheres Flaschenwasser
  • Bereiten Sie alle Nahrungsmittel selbst zu, schälen und kochen Sie selbst
  • Waschen und desinfizieren Sie sich regelmäßig die Hände, vor allem vor dem Kochen und essen
  • Verhindern Sie, dass Fliegen an die Nahrungsmittel herangelangen können
  • Schützen Sie sich beim Schlafen mit einem Mückennetz

Das Rettungssystem auf Kuba ist mit dem deutschen nicht zu vergleichen. Rettungsfahrzeuge treffen teilweise viel zu spät ein und es kann zudem sein, dass keine fachkundigen Rettungskräfte in den Rettungsfahrzeugen sitzen.

Es gibt spezielle Ausländerkrankenhäuser, in denen die Behandlung von Touristen erfolgt. Wenn Sie in ein normales Krankenhaus kommen, wird dort eine Erstbehandlung vorgenommen, bevor Sie ggf. verlegt werden. Diese Behandlung ist kostenpflichtig. Zu beachten ist, dass die Behandlungskosten deutlich höher sein können, als es in Deutschland üblich ist.

Zu bedenken ist, dass die Notfall- und Hygienestandards auch in den Krankenhäusern deutlich schlechter sind als in Deutschland.

Um optimal versorgt werden zu können, sollten Sie in Deutschland eine Reisekrankenversicherung sowie eine Rückholversicherung abschließen. Die Reisekrankenversicherung gilt als Einreisebedingung und muss bereits am Flughafen durch einen entsprechenden Beleg – beispielsweise durch die Police – vorgezeigt werden. Wenn Sie auf Medikamente angewiesen sind, nehmen Sie diese unbedingt mit. Auch eine individuelle Reiseapotheke mit Mitteln gegen Schmerzen, Fieber und Durchfall kann sich als sinnvoll erweisen.

Quelle: Auswertiges Amt

Wichtig:
Für die nachfolgenden Angaben geben wir keine Gewähr. Informieren Sie sich vor der Abreise nach Kuba beim Auswertigen Amt über die aktuellen Reise- und Sicherheitshinweise.

Andreas Kirchner
Andreas Kirchner ist Herausgeber des Magazins ratgeber-sicherheit.info. Auf unserer Seite stellen wir Ihnen alle relevaten Themen rund um die Sicherheit im Haus, Ihres Kindes, während der Reisen und vielen weiteren Themen vor.

Neu im Magazin Ratgeber Sicherheit

Venezuela

Wenn Sie eine Reise nach Venezuela planen, sollten Sie einige wichtige Dinge beachten, um Ihre Siche...

Ukraine

Wenn Sie eine Reise in die Ukraine planen, sollten Sie einige Dinge beachten, um Ihre Reise reibungs...

Niger

Wenn Sie eine Reise nach Niger planen, gibt es einige wichtige Dinge, die Sie beachten sollten, um I...

Ihre Sicherheit ist unser Anliegen.

Alle Inhalte geschützt © 2022 ratgeber-sicherheit.info